Uralte Bergdörfer und weite Reisterrassen im Norden, malerische Traumstrände im Süden sowie eine Kreuzfahrt in dem sagenumwobenen Mekong-Delta: Vietnam Rundreisen bieten eine einmalige Vielfalt. Ein Muss auf Vietnam Rundreisen ist zudem eine Bootsfahrt durch das türkisklare Meer der Halong-Bucht, entlang zerklüfteter Felsformationen.
Vietnam Reisen bieten eine einmalige Vielfalt. Highlight auf Vietnam Rundreisen ist zudem eine Bootsfahrt durch die Halong-Bucht.
Frau auf Schiff: Vietnam Rundreisen
Budget pro Person
Zu den Reisen
Reisedauer
Beliebig
1-7 Tage ×
7-10 Tage ×
10-15 Tage ×
15+ Tage ×
Zu den Reisen
Reiseart
Beliebig
Privatreise mit durchgehender Reiseleitung Privattransfers und ein Guide, der die ganze Reise betreut.
Organisierte Reise mit Reiseleitung auf Ausflügen Reise mit organisierten Transfers und Reiseleitung auf Ausflügen.
Organisierte Hotels/Transfers, keine Reiseleitung Nur Hotels und/oder Transferservices sollen organisiert werden.
Mietwagenreise Wenn möglich, möchte ich selbst fahren.
Einer Gruppe anschließen An einer Gruppenreise mit anderen teilnehmen.
Erlebnisse
Beliebig
Kultur & Geschichte
Natur & Landschaft
Tierwelt
Entspannung pur
Action & Abenteuer
Luxusreise
Regionen
Beliebig
Zentrales Hochland
Hanoi & der Norden
Hoi An, Hue & Danang (zentrale Küste)
Ho Chi Minh City & Mekong Delta
Sapa & Nordvietnam
Ha Long Bucht
Mekong Delta
Unterkunft
Beliebig
Standard ×
Komfort ×
Luxus ×
Zu den Reisen

Die trip.me Art zu reisen

Wählen Sie eine Reise, die Ihnen gefällt, oder wenden Sie sich direkt an einen unserer Experten vor Ort.
Die Reise flexibel nach Ihren Wünschen anpassen.
Buchen und sicher via trip.me Sicherheit Plus zahlen.
Mit ausgewählten & zuverlässigen lokalen Agenturen verreisen.
Reiseerfahrung teilen und die nächste Reise planen.

Vietnam Reiseerfahrungen

Weitere Meinungen lesen

Vietnam Urlaub

Vietnam Reisen bieten die ideale Kombination aus Strand-, Aktiv- und Kultururlaub. Entspannen Sie am türkisklaren Meer, wandern Sie durch den tropischen Regenwald, zu Reisfeldern und in einsame Bergdörfer, schippern Sie über den Mekong und erkunden Sie die bekannte Halong-Bucht bei einer Bootsfahrt. Sie wollen lieber die Tempelanlagen und alten Städte besichtigen? Oder doch besser Riverrafting unternehmen und unter freiem Sternenhimmel campen? Oder einfach nur am Strand faulenzen? Auf einer Individualreise durch Vietnam richtet sich das Programm ganz nach ihren Vorlieben! Luxusreisen durch Vietnam bieten Ihnen die schönsten Hotels und Ressorts an Traumstränden. Bei einer 2 Wochen Vietnam Reise empfiehlt es sich, sich auf eine bestimmte Region zu fokussieren. Gut eignen sich beispielsweise die Strände und das Mekong-Delta im Süden oder die Reisterrassen sowie Nationalparks im Norden. Wenn Sie mehr Zeit zur Verfügung haben, können Sie Ihren Trip darüber hinaus mit einer Reise in die Nachbarstaaten Kambodscha, Laos oder Thailand verknüpfen.

Weiterlesen

Lokale Vietnam-Experten

Die trip.me Art zu Reisen

Vietnam Urlaub

Vietnam Reiseinfo

Vietnam Rundreisen

Vietnam Rundreisen starten in der Regel ab der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi oder der wichtigsten Stadt im Süden Hoh-Chi-Minh-Stadt, früher unter dem Namen Saigon bekannt. Diese beiden Städte werden ab Europa von vielen großen Fluggesellschaften angeflogen und sind somit gut zu erreichen.

Vietnam hat viel zu bieten und die geografische Ausdehnung des Landes ist nicht zu unterschätzen. Aus diesem Grund gibt es viele Rundreisen durch Vietnam, die sich auf den nördlichen und zentralen Teil des Landes konzentrieren, andere Rundreisen zeigen Ihnen den wunderschönen Süden des Landes.

Norden Vietnams

Im Norden Vietnams ist Sapa der erste Anlaufspunkt. Die Aussicht auf die malerischen Reisterrassen der Hügel von Sapa sind fesselnd, und um Sapa herum locken authentische Dörfer, romantische Hängebrücken, Nationalparks und spannende Begegnungen mit Dorfbewohnern.

Die Hauptstadt Hanoi zieht den Besucher mit den Klängen von zischenden Straßenimbissen, quirligen Obstmärkten und dem fortwährenden Klang der Motorräder in ihren Bann. Wer nach geschäftigem Treiben rund um die Uhr und viel Leben sucht, ist in Hanoi richtig. Von Hanoi aus ist ein absolutes „Must-Do“ eine Kreuzfahrt durch die Halong-Bucht. “Ha Long” bedeutet aus dem Vietnamesischen übersetzt: “Bucht des untertauchenden Drachen”. Auf einer wunderschönen Bootsfahrt durch diese Bucht bewegen Sie sich entlang monumentaler Kalkfelsen im blau-türkisen Wasser. Auf den Booten kommt Stimmung auf und die Kreuzfahrten laden mehrere Tage zum Staunen und Entspannen ein.

In der Nähe von Hanoi lockt das charmante Städtchen Hoi An, mit seinen bunten Straßen und dem blühenden Einkaufsviertel. Die Stadt zieht jährlich Millionen von Touristen an. Allesamt unterliegen der Versuchung sich den ersten perfekt sitzenden Anzug maßschneidern zu lassen. Das pulsierende Nachtleben von Nha Trang ist ebenfalls definitiv einen Besuch wert.

Süden Vietnams

Der Süden des Landes zeigt sich von seiner paradiesischen Seite. Die zweitgrößte Stadt des Landes ist die Metropole des Südens, Ho Chi Minh-Stadt, oder früher Saigon. Die Stadt selbst ist einen Besuch wert und Ausgangspunkt für die meisten Rundreisen durch Vietnams Süden. Ein Besuch der Bergstadt Dalat bietet eine kühle Alternative zu der Hitze in der Millionenstadt. Witer südlich finden sich herrliche Strände mit türkisblauem Meer, allen voran Moi Ne und Vung Taul.

Ein weiteres Highlight einer jeden Vietnam Trip ist eine Kreuzfahrt über den Mekong und das Mekong Delta. Dieser fast 5000 km lange Strom ist einer der wichtigsten Flüsse Asiens und verläuft sich ganz am südlichsten Zipfel Vietnams in einem immensen Flussdelta ins Südchinesische Meer. Diese Region wird auch als Reiskammer Vietnams bezeichnet. Die schwimmenden Märkte von Can Tho und der im Flussdelta gelegenen Ortschaften sind absolut sehenswert.

Der Norden des Landes wird übrigens gerne mit einem Abstecher nach Laos kombiniert, wo buddhistische Kultur, antike Ruinen und spannende Naturlandschaften auf den Reisenden warten. Die südlichen Vietnam Reisen bieten oftmals einen Abstecher nach Kambodscha an, die Hauptattraktion ist hier die antike Tempelanlage Angkor Wat im Dschungel.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen

Vietnam Trip

Vietnam ist ein Küstenstaat in Südostasien, der an Laos, China, Kambodscha, das Südchinesische Meer und den Golf von Thailand grenzt. Das Land ist mit seinen rund 331 Tausend km2 fast genauso groß wie Deutschland, hat aber aufgrund seiner starken Nord-Süd-Ausdehnung über 1650 km verschiedene Landschafts- und Klimazonen. Die rund 95 Millionen Einwohner Vietnams wohnen zu 70% in Dörfern auf dem Land, wobei es gerade die jungen Vietnamesen zunehmend in die Städte zieht. Die größten Städte sind Hanoi und Ho Chi Minh Stadt, weitere wichtige Orte sind Hue, Da Nang und Nha Trang. Hoi An und Quy Nhon sind interessante Hafenstädte.

Vietnamesisch reden

Neben der großen Mehrheit an Vietnamesen leben über 50 Minderheitengruppen in dem tropischen Land, vielen spannende Rundreisen besuchen zum Beispiel die gastfreundlichen Bergvölker im Norden um Sapa.

Die Amtssprache ist vietnamesisch, daneben ist Französisch auf Grund der Kolonialgeschichte des Landes noch stark verankert. Englisch wird meist verstanden, mit etwas Glück findet man auch Vietnamesen, die Deutsch verstehen. Die Vietnamesen sind sehr gastfreundlich und werden alles tun, um weiterzuhelfen- zur Not auch mit Händen und Füßen.

Landschaftlich bietet Vietnam für den Urlaub viel: Bergregionen, tropischer Regenwald, traumhafte Strände, Flusslandschaften, zerklüftete Felsen im Meer in der Halong Bucht, das sagenumwobene Mekong Delta und vieles mehr - hier gibt es einiges zu entdecken.

Urlaub in Vietnam ohne Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen Urlaub in Vietnam kein Visum, sollte die Dauer des Aufenthaltes nicht länger als 15 Tage betragen. Für einen längeren Aufenthalt ist ein Visum nötig, da die Regularien in den vergangenen Jahren oft geändert wurden, macht es Sinn, sich direkt bei der Botschaft zu erkundigen. Auch angrenzende Länder erfordern ein Visum, also diesen Punkt bei der Reiseplanung nach Südostasien genau bedenken.

Vietnam gilt als sicheres Reiseland, das Land ist stark buddhistisch geprägt und kriminelle Delikte beschränken sich in der Regel auf Bagatelldelikte und Taschendiebstahl. Daher sollten Sie die gängigen Sicherheitsmaßnahmen einhalten und auch keine Wertsachen im Hotelzimmer lassen. Beim Trekking in ländlichen Gebieten sollten die befestigten Wege nicht verlassen werden, da sich noch Blindgänger aus dem Vietnam Krieg versteckt halten und bei der faszinierenden Wasserwelt Vietnams ist beim Tauchen und Schnorcheln Vorsicht vor gefährlichen Meerestieren wie zum Beispiel Giftquallen geboten. Die Großstädte bergen die üblichen Gefahren im Straßenverkehr, auch als Fußgänger ist im geschäftigen Treiben auf den Straßen aufzupassen.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen

Beste Reisezeit Vietnam

Die beste Reisezeit für Vietnam lässt sich pauschal nicht bestimmen. Ganzjährig sind die Temperaturen warm bis heiß und die Luftfeuchtigkeit ist hoch, jedoch gibt es je nach Region auf Grund der immensen Längenausdehnung des Landes starke Unterschiede. Somit hat jede Himmelsrichtung ihre eigene beste Reisezeit für den Vietnam Urlaub.

Norden

Im Norden um Sapa und den bergigen Norden ist es besonders in der Trockenzeit von Oktober bis März angenehm, die Regenzeit von April bis September und die kalten Monate Dezember und Januar sollten gerade zum Trekking gemieden werden.

Die ebenfalls im Norden gelegene Hauptstadt Hanoi mit ihrer legendären Halong-Bucht gilt es im Juli und August zu meiden, die heißen Temperaturen gepaart mit der hohen Luftfeuchtigkeit werden schnell zur Qual. Die ideale Reisezeit ist März- April und Oktober-November.

Zentral-Vietnam

Die beste Reisezeit für Ihren Vietnam Urlaub in Zentral-Vietnam um Hoi An, Hue und Danang ist die Trockenzeit von Mitte Januar bis Mitte August. Um Miu Ne dauert die Trockenzeit sogar bis September. Zum Jahresende ist Regenzeit und Taifunzeit, also keine ideale Reisezeit um diesen Teil des Landes zu erkunden.

Süden

Im Süden des Landes herrscht tropisches Klima. Die Temperaturen sind ganzjährig hoch und man unterscheidet lediglich zwischen Trockenzeit (November bis Anfang Mai) und Regenzeit (Mai bis Oktober). In der Regenzeit sind die Schauer oft heftig, wenn aber auch meist von kurzer Dauer. Auch hier wäre der europäische Frühling die beste Reisezeit.

Vietnamesische Neujahrsfest

Ein weiterer Tipp zum Thema Reisezeit: Man sollte die Ferienzeiten der Vietnamesen berücksichtigen. Das wichtigste Fest ist das vietnamesische Neujahrsfest („Tet“), welches sich nach dem Mondkalender richtet (meistens im Januar oder Februar). Die meisten Vietnamesen verreisen um dieses Datum und vieles ist dann geschlossen.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen

Vietnam Reisetipps

Thema Geld: Die Landeswährung ist der vietnamesische Dong, offiziell abgekürzt VND. Der kleinste Schein ist der 200 Dong-Schein, welcher in etwa einem Euro-Cent entspricht. Die Banknoten gibt es bis 500.000 Dong. An Bankautomaten kann man mit der Kreditkarte Geld abheben, da man den Dong allerdings in Deutschland nicht wieder in Euro eintauschen kann, sollte man nicht zuviel abheben. In immer mehr Geschäften, Hotels etc. kann man mit Kreditkarte oder auch mit US-Dollar oder Euro bezahlen, wobei hier die Gebühren bzw. der Wechselkurs ungünstig ausfallen können. Der Dong wird übrigens auch in den Nachbarländern nicht akzeptiert. Achtung bei 500.000 und 20.000 Dong Scheinen! Die Scheine sehen sich sehr ähnlich und der ein oder andere Betrüger versucht beim Wechselgeld zu schummeln.

Pflichtimpfungen für Vietnam

Es gibt keine Pflichtimpfungen für Vietnam, es sei denn, man reist aus einem Geldfiebergebiet ein. Aus Deutschland gibt es somit keine Pflichtimpfungen. Empfohlen wird auf jeden Fall Hepatitis A (Gefahr beim Verzehr verseuchter Lebensmittel), das Malaria Risiko ist niedrig. Alle anderen Standardimpfungen sind immer zu empfehlen, wer fernab der Touristenpfade beim Vietnam Trekking das Abenteuer sucht, sollte sich gegen Tollwut und Typhus impfen lassen. Genaue Infos gibt das Tropeninstitut.

Kulinarisches Vietnam

Vietnam ist ein kulinarisches Highlight! Informieren Sie sich ausgiebig über die lokale Küche und probieren Sie sich unbedingt an den köstlich duftenden Street Food- Ständen durch. Ein „Must-Eat“ auf jeder Vietnam Reiseroute ist das Nationalgericht Pho, eine pikante Suppe mit Reisnudeln, Fleisch und Gemüse. WeitereHighlight sind die frischen exotischen Früchte, das vietnamesische Bier Bia Hoi und der vietnamesische Kaffee (mit dicker, süßer Kondensmilch). Hier gibt es viel zu entdecken!

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen

Vietnam Erfahrungen unserer Reisenden

Dieter K., Dezember 2019

Positiv: Alle Termine/Abholungen perfekt geklappt.
Negativ: Wesentliche Sehenswürdigkeiten einfach ohne jeden Hinweis einfach ausgelassen, obwohl genügend Zeit dafür vorhanden war. Individuelle Tour gebucht, Reiseverlauf entsprach jedoch dem was alle große Reisegruppen anfahren. Negativer Höhepunkt Saigon angepriesene Pagode geschlossen und Baustelle. Reiseleiter ging zum Essen und lies uns in der Baustelle stehen anstallt z.B. Pagode des Jadekaisers anzusehen. Von der Stadt ausser Markt und einer Pagode wurde nichts angeboten was es zu sehen gibt. Kochkurs auf Schiff und Ausflug Farming und Fishing ist überwiegend Touristenverarsche.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen
Ulf Fiedler, Dezember 2019

Es ist alles super gelaufen.

Gabi Lehnen - S., November 2019

Bei der Planung wurden alle unsere Wünsche berücksichtigt.
Alles war bestens durchorganisiert. Wir waren rundum zufrieden und begeistert.

Friedbert H., November 2019

Kompetente Beratung und Zusammenstellung der Reise, gute Tipps und hilfreiche Informationen, adäquate Höflichkeit und Diskretion in der Kommunikation, gute Erreichbarkeit vor und während der Reise - man fühlte sich rundum gut betreut und konnte unbeschwert reisen.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen
Claudia G., November 2019

Unsere Wünsche konnten alle beruecksichtigt werden und auch auf der Reise hat alles wie am Schnürchen geklappt.