Bei einer Rundreise durch Zentralthailand spüren Sie den Zauber des Königreichs in der wenig bekannten Region Isaan. Ayutthaya ist Weltkulturerbe und bietet beeindruckende Tempelanlagen. In Sukhothai wird die Ruinenstadt mit dem wichtigen Tempel besichtigt und beim Aufenthalt beim Aufenthalt Khao Yai Nationalpark verzaubert Sie die üppige Natur.
Bei einer Rundreise durch Zentralthailand lernen Sie den Zauber des Königreichs in der wenig bekannten Region Isaan kennen.
Strand mit Boot auf Thailand Reisen

Lokale Zentralthailand-Experten

Die trip.me Art zu reisen

Wählen Sie eine Reise, die Ihnen gefällt, oder wenden Sie sich direkt an einen unserer Experten vor Ort.
Die Reise flexibel nach Ihren Wünschen anpassen.
Buchen und sicher via trip.me Sicherheit Plus zahlen.
Mit ausgewählten & zuverlässigen lokalen Agenturen verreisen.
Reiseerfahrung teilen und die nächste Reise planen.

Zentralthailand Reiseerfahrungen

Weitere Meinungen lesen
Unsere Individualreisen sind nach Ihren Wünschen anpassbar und können zu jedem Zeitpunkt starten.

Lokale Zentralthailand-Experten

Die trip.me Art zu Reisen

Zentralthailand Urlaub

Zentralthailand Reiseinfo

Top 5 Sehenswürdigkeiten Zentralthailand: Natur, Kultur & Essen

Zentralthailand umfasst das Becken der Flüsse Mae Nam und Chao Praya und ist dementsprechend äußerst fruchtbar. Vor allem die zentrale Tiefebene ist eines der wichtigsten Reisanbaugebiete der Welt. Die Landschaft ist durchzogen von zahlreichen Kanälen, die einerseits der Bewässerung und andererseits dem Transport dienen. Da hier 400 Jahre lang das Königreich Ayutthaya herrschte, werden Sie auf Ihrer Zentralthailand Rundreise auch viele bedeutende historische Stätten kennenlernen. Auch grandiose Naturerlebnisse gehören zu den Zentralthailand Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie sich hier eine individuelle Reiseroute Zentralthailand zusammenstellen und lernen Sie das Zentrum mithilfe von erfahrenen Experten von seiner schönsten Seite kennen. Sie lieben Landkarten und wollen Ihre Rundreise Zentralthailand stets mitverfolgen? Wenn Sie trotzdem keine Zentralthailand Karte kaufen möchten, bieten sich diverse Apps an, die auch offline funktionieren.

1. Bangkok

Bangkok ist nicht nur eine Megametropole mit einer beeindruckenden Skyline und faszinierenden Tempelbauten, sondern auch der beste Ort, die vielseitige Küche Thailands zu testen. Tag- und Nachtmärkte, Straßenstände mit leckeren Kleinigkeiten für unterwegs, versteckte Garküchen und selbstverständlich auch exklusive Restaurants stehen zur Auswahl. Dank der Freundlichkeit der Bevölkerung wird man Ihnen gerne erklären, was die Tageskarte zu bieten hat. Obwohl die thailändische Küche, zu Recht, Weltruf genießt, entspricht nicht alles, was in Thailand gerne gegessen wird, auch dem mitteleuropäischen Geschmack. Vor allem bei der Schärfe scheiden sich die Geister. Wer sein Essen nicht scharf möchte, bestellt es „Mai Pet“. Wer dagegen „Pet mak mak“ ordert, muss damit rechnen, etwas Höllenscharfes vorgesetzt zu bekommen. Doch bedenken Sie auch, dass die Schärfe, sprich: die antiseptischen Eigenschaften der Chilis, vor Bakterien schützt und Ihnen vielleicht einen Durchfall erspart.

Bangkok Transportsysteme

Die beste Möglichkeit, den chronischen Verkehrsstaus in Bangkok ein Schnippchen zu schlagen, ist die Fortbewegung auf dem Wasser auf Fluss- und Kanalbooten, in der Luft mit dem Skytrain (BTS) oder unter der Erde per MRT. Alle Verkehrsmittel bieten guten Zugang zu den interessantesten Bangkok Sehenswürdigkeiten. Zu den jeweiligen Stationen lassen Sie sich am besten in einem Motorradtaxi kutschieren.

Giant Swing

Ein oft übersehenes Wahrzeichen Bangkoks ist die „Große Schaukel“ im Herzen der Altstadt. Das fast 30 Meter hohe rote Gerüst ist schon von Ferne sichtbar. Die Schaukel selbst existiert aus Sicherheitsgründen nicht mehr. Bei alljährlichen Zeremonien zu Ehren des Gottes Shiva mussten sich 4 Männer ohne Sicherheitsausrüstung, Netz und doppelten Boden so hoch in die Luft schaukeln, dass Sie ein Geldsäckchen erreichten. Wenn es dabei zu Unfällen kam, wurde das als schlechtes Omen für das nächste Jahr interpretiert. Gleich nebenan befindet sich der Wat Suthat mit seinen kunstvollen Wandgemälden.

2. Affenstadt Lopburi

In Lopburi, einer der ältesten Städte Thailands, erwartet Sie eine angenehm entspannte Atmosphäre. Eine Mischung aus neuen Gebäuden und alten Ruinen gibt der Stadt ihr besonderes Ambiente. Auffallend ist die große Anzahl von Affen, die es sich hauptsächlich in den Ruinen bequem gemacht haben. Im Gegensatz zu vielen anderen Orten werden die urbanisierten Makaken hier nicht als Plage empfunden, sondern sogar alljährlich mit einem Festival geehrt. Am letzten Sonntag im November wird zwischen den Ruinen des Affentempels Phra Prang Sam Yot Tempels aus dem 13. Jahrhundert ein opulentes Buffet für die Affen aufgebaut. Nach der Eröffnung des Festes mit traditionellen Tänzen in Affenkostümen wird die Tafel für die eigentlichen Ehrengäste, die Langschwanzmakaken, freigegeben. Kunstvoll aufgeschichtete Pyramiden aus Obst und Gemüse werden für die Affen aufgeboten, da sie laut Volksglauben Glück und Wohlstand in die Stadt bringen. Natürlich sorgen Garküchen auch für das leibliche Wohl der menschlichen Besucher. Nach so viel Opulenz werden die Affen gerne übermütig und fangen an, mit den Besuchern zu „spielen“. Sie greifen sich Kappen, Handtaschen und anderes und genießen es, wenn die Menschen aufgeregt hinter ihnen herlaufen. Bei einem Ausflug in die Umgebung gibt es von November bis Januar blühende Sonnenblumenfelder bis zum Horizont.

3. Sukhothai

Einer der interessantesten Reisetipps Zentralthailand liegt an der Grenze zu Nordthailand: die ehemalige Königsstadt und wichtigste archäologische Stätte Thailands, Sukhothai. Anfangs des 13. Jahrhunderts war hier die erste Königsstadt Siams. Zu besichtigen sind die beeindruckenden Tempelruinen, teils renoviert, teils malerisch verwittert, im Geschichtspark von Alt-Sukhothai, einem UNESCO Welterbe. Erkunden Sie die Überreste des königlichen Palastes mit teilweise erhaltenen Festungswällen und etwa 200 Tempelruinen am besten per Fahrrad. Das spirituelle Zentrum Sukhothais bildet der Wat Mahtat, mit seinem Hauptchedi in Form einer Lotusknospe. Einen besonders hübschen Anblick bietet Wat Thraphang Thong Lang, das Kloster im künstlichen Korallenbaumsee, mit der wichtigsten Reliquie, einem Fußabdruck Buddhas aus der Sukhothai-Periode. Außerdem bietet das Ramkhamhaeng Museum interessante Artefakte, wie einen schreitenden Buddha und ein Modell der einst so prächtigen Stadt.

4. Natur und Abenteuer pur

Die Anfahrt nach Umphang in der Provinz Tak alleine gehört zu den ganz besonderen Sehenswürdigkeiten Zentralthailands. Eine wilde Berglandschaft mit eingestreuten Häusern und Feldern, die sich an steile Berghänge klammern und eine Straße, die mit unzähligen Kurven, Serpentinen, Kehren, durch den immergrünen Wald zieht, in dem im März die Orchideen blühen. Ein Traum für erfahrene Motorradfahrer. Nahe an Myanmar gelegen, war die Region vor dem Straßenbau fast völlig von der Umwelt abgeschnitten und hat sich so ihren unverfälschten Charakter und die überquellende Natur erhalten. Mitten im urtümlichen Dschungel stürzt der höchste Wasserfall Thailands, Thi Lor Su, 200 Meter in die Tiefe. Einige Wasserbecken laden zu einem erfrischenden Bad ein. Was für eine Wohltat nach all der dschungeligen Luftfeuchtigkeit. Einen Adrenalinstoß verspricht das White-Water Rafting auf dem ebenso idyllischen, wie wilden Mae Klong Fluss. Bei den verschiedenen Bergstämmen, großteils Karen, können Sie Einblick ins traditionelle Leben gewinnen.

5. Inseln in Zentralthailand

Was wären Rundreisen Zentralthailand ohne Inseln? Da Zentralthailand im Süden vom Golf von Siam begrenzt wird, ist auch für Trauminsel Feeling gesorgt. Da die Inseln in der Nähe Bangkoks und um die Touristenhochburg Pattaya herum recht überlaufen sind, sollten Sie sich in die Nähe der kambodschanischen Grenze begeben, wo Koh Chang Ihren Traum von Ruhe, Strand und Meer erfüllt. Glitzernd weiße Sandstrände mit Palmensaum und einer lebendigen Unterwasserwelt. Im Inland dichter Dschungel, in dem einige Elefanten angesiedelt wurden. Der Name der Insel bedeutet nämlich Elefanteninsel und da es ursprünglich keine Elefanten gab, wollte man dem Namen wohl gerecht werden. Außerdem tummeln sich dort exotische Vögel, Affen und verschiedene Reptilien. Auch für Abenteurernaturen ist gesorgt: schwingen Sie sich beim Ziplining über das Blätterdach des immergrünen Regenwaldes hinweg und fühlen sich wie Tarzan. Da nur die Westseite (Achtung: Sonnenuntergangsalarm) touristisch erschlossen ist, können Sie mit einem Roller die unberührten Teile der Insel erkunden und dabei immer wieder auf unerwartete Aussichtspunkte stoßen. Im Süden der Insel finden Sie drei sehenswerte Fischerdörfer, eines davon das Stelzendorf Bang Bao. Das ursprünglichste Dorf ist wohl Salak Phet, von wo aus Sie fantastische Schnorchel- und Tauchausflüge unternehmen können.
 

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen

Die beste Reisezeit Zentralthailand

In Zentralthailand gibt es nur zwei Jahreszeiten, die Regen- und die Trockenzeit. Von seiner besten Seite präsentiert sich das Wetter in Zentralthailand von November bis Mai. Besonders heiß mit oft hoher Luftfeuchtigkeit ist es zwischen März und Mai, danach beginnt die Regensaison, die bis Oktober dauert. Apropos dauern: Mit Dauerregen müssen Sie auch während der Regenzeit nicht rechnen, denn es regnet meistens nur ein, zweimal am Tag, meist am Nachmittag und oft auch in der Nacht. Dennoch kann so ein kurzer, heftiger Tropenguss durchaus auch zu Überschwemmungen führen und sie zwingen, von Ihrer Route abzuweichen. Der meiste Regen fällt im September und Oktober. Die Temperaturen liegen fast ganzjährig über 30° C und zeitweise erreicht das Thermometer auch die 40er Marke. Achtung: auch in Zentralthailand hat, wie weltweit, der Klimawandel Einfluss auf das Wetter genommen. Es verhält sich oft nicht mehr so, wie man es gewohnt ist. Glücklicherweise kann Zentralthailand so gut wie das ganze Jahr bereist werden. Wenn das Wetter in einem Gebiet nicht so gut ist, können Sie Ihre Reiseroute auch kurzfristig ändern, denn Überraschungen gehören zu einem gelungenen Urlaub eben auch dazu.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen

Zentralthailand Erfahrungen unserer Reisenden

Marcel G., Januar 2020

Von der Planung bis hin zur Durchführung ist die komplette Kommunikation sehr professionell abgelaufen. Man hatte immer eine direkte Ansprechpartnerin, welche sich um alles gekümmert und die individuellen Wünsche berücksichtigt hat.