Der Ngorongoro Krater misst eine Fläche von knapp 26'000 Hektar und ist ein geniales Gebiet für Safari Touren. Der Einbruchkrater ist bekannt für die hohe Tierdichte und je nach Jahreszeit befinden sich bis zu 25'000 Tiere im Schutzgebiet, mitunter die Big Five. Impalas und Giraffen sind keine im Ngorongoro Krater anzutreffen.
Der Ngorongoro Krater misst eine Fläche von knapp 26'000 Hektar und ist ein geniales Gebiet für Safari Touren.
Tansania Safari: Ngorongoro-Krater
Budget pro Person
Zu den Reisen
Reisedauer
Beliebig
1-7 Tage ×
7-10 Tage ×
10-15 Tage ×
15+ Tage ×
Zu den Reisen
Reiseart
Beliebig
Privatreise mit durchgehender Reiseleitung Privattransfers und ein Guide, der die ganze Reise betreut.
Organisierte Reise mit Reiseleitung auf Ausflügen Reise mit organisierten Transfers und Reiseleitung auf Ausflügen.
Organisierte Hotels/Transfers, keine Reiseleitung Nur Hotels und/oder Transferservices sollen organisiert werden.
Mietwagenreise Wenn möglich, möchte ich selbst fahren.
Einer Gruppe anschließen An einer Gruppenreise mit anderen teilnehmen.
Erlebnisse
Beliebig
Kultur & Geschichte
Natur & Landschaft
Tierwelt
Entspannung pur
Action & Abenteuer
Luxusreise
Unterkunft
Beliebig
Standard ×
Komfort ×
Luxus ×
Zu den Reisen

Die trip.me Art zu reisen

Eine Reise wählen oder lokalen Experten direkt kontaktieren.
Die Reise flexibel nach Ihren Wünschen anpassen.
Buchen und sicher via trip.me Sicherheit Plus zahlen.
Mit ausgewählten & zuverlässigen lokalen Agenturen verreisen.
Reiseerfahrung teilen und die nächste Reise planen.

Ngorongoro Krater Reiseerfahrungen

Weitere Meinungen lesen

Lokale Ngorongoro Krater-Experten

Die trip.me Art zu Reisen

Ngorongoro Krater Urlaub

Ngorongoro Krater Reiseinfo

Ngorongoro Krater Safari

Dass Sie heute in Tansania, eine der besten, wenn nicht die beste Safaridestination Afrikas, eine Ngorongoro Krater Safari Tour machen können, verdanken Sie einem Vulkaneinbruch im Jahre Schnee. Zurück blieb eine fast kreisrunde Caldera mit 400 bis 600 Meter hohen Kraterrändern, in denen sich ständig etwa 25,000 große Säugetier aufhalten. Die Ngorongoro Krater Safari führt ins Ngorongoro Conservation Area, ein Biosphärenreservat und UNESCO Weltkulturerbe. Schon Bernhard Grzimek bezeichnete den Krater einst als „größten natürlichen Zoo der Welt“. Sie wollen sich als Safari Rallye Driver beweisen? Gegen eine Ngorongoro Krater Selbstfahrer Safari ist nichts einzuwenden. Doch bedenken Sie: Die Straßen sind Schotterpisten und brauchen viel Konzentration. Wie viel versäumen Sie am Wegrand, während Sie fahren? Buchen Sie Ihre Reise hier und lassen Sie sich von einem erfahrenen Fahrer und Führer durch die Savanne chauffieren. Der kennt die Straßen und scannt gleichzeitig das Gelände nach interessanten Tieren ab. Die Fahrer sind auch miteinander in Kontakt und verständigen sich gegenseitig, wenn sie gerade einen Leoparden entdeckt haben oder wenn eine Elefantenherde die Straße blockiert. Nahaufnahme!

Ngorongoro Krater Safari erleben in 5 Highlights

1. Ein Besuch in Noahs Arche

Früh aufstehen wird belohnt, denn die Schönheit und Einzigartigkeit einer Safari Ngorongoro Krater hat sich bereits herumgesprochen. Schon die Einfahrt in den Krater ist spektakulär, wenn sich das Safarifahrzeug den steilen Kraterrand von 2300 Meter Meereshöhe auf 1700 Meter hinunterschraubt. Am frühen Morgen treffen Sie vielleicht die in der Nähe des Kraters lebenden, mit aufwendigem Glasperlenschmuck behängten, Maasai in ihren roten oder blauen Decken, bewaffnet nur mit einem Stock. Sie treiben ihr Vieh für den Tag in den Krater, am Abend müssen sie wieder raus. Die Buckelrinder sind klein und mager, doch ebenso tapfer, wie die jungen Krieger, die sie bewachen. Denn dort lebt es sich gefährlich. Sobald Sie im Krater angekommen sind, stellen Sie fest, dass Sie nicht auf Safari-Latein hereingefallen sind, sondern dass der Park wirklich dicht mit fast allen afrikanischen Tieren bevölkert ist. Die gesamte Prominenz ist vertreten. Die Großen Fünf (Elefant, gezählte! Rhinozerosse, Büffel, Leopard und Löwe), sowie unzählige Zebras, Gnus, Antilopen und Gazellen bevölkern das Grasland. Klarerweise zieht ein solcher Überfluss an Nahrung auch die großen Raubkatzen auf den Plan: Löwen, Geparden, Servale und Leoparden. Mit etwa 70 Löwen im Bestand herrscht auf diesem begrenztem Raum wahrscheinlich die größte Löwendichte Afrikas. Doch auch die Hyänen und Schakale spielen beim Kampf ums tägliche Fleisch eine wichtige Rolle. Selbst der seltene, vom Aussterben bedrohte Löffelhund, der die Rudeljagd perfektioniert hat, ist hier noch beheimatet.

2. Picknick am Hippopool

Am Rande von Mooren und Wäldern befindet sich eine der wichtigsten Wasserquellen des Kraters, Ngoitokitok Spring. Die wasserreiche Quelle hat einen lieblichen kleinen See gebildet, in dem sich Flusspferde niedergelassen haben. Tagsüber sieht man von den Hippos meist nur den breiten Rücken oder die geblähten Nasenlöcher. Sie verlassen das schützende Wasser nur bei Nacht, um am Seeufer zu grasen. Warum das so ist? Weil die armen Hippos ebenso unter Sonnenbrand leiden können, wie wir Menschen. Dies ist eines der idyllischsten Plätzchen im Krater, das bei Safari Reisen Ngorongoro Krater keinesfalls übersehen werden sollte. Auf einem schattigen Essplatz im Grünen können Sie, begleitet vom gelegentlichen Schnauben der Nilpferde, ein Champagner Frühstück oder Ihr Mittagessen einnehmen. Doch Vorsicht ist geboten. Sie wissen vielleicht schon, dass die Grünen Meerkatzen und andere Primaten menschliche Nahrungsmittel ziemlich schätzen und haben immer ein Auge auf heraneilende Affen. Doch hier droht die Gefahr nicht nur aus dem Wald, sondern auch aus der Luft. Auch die Habichtfalken haben Geschmack am menschlichen Essen gefunden und stoßen blitzschnell auf die Erde herab – und weg ist das Hühnerbein. Die umliegenden Wälder am Kraterrand sind Heimat von Elefanten, Wasserböcken, Büffeln, Löwen und Geparden, sowie Pavianen und Grünen Meerkatzen.

3. Ngorongoro Krater Safari Lodges

Zu einem echten Safariabenteuer gehört auch eine entsprechende Lodge. Die Ngorongoro Krater Urlaub Safari Lodges befinden sich meist am Kraterrand und bieten einen herrlichen Ausblick auf die mit Tieren bevölkerte Caldera. Die Lodges reichen von einfachen Campsites bis zu Luxus Zelten, in denen vielleicht sogar eine antike Badewanne mit Löwenfüßen steht. Was für ein tolles Gefühl, sich in solchem Luxus den Safaristaub abzuwaschen. Neue Lodges wurden im landestypischen Stil mit einheimischen Materialien gebaut, die sich nahtlos in die umliegende Landschaft eingliedern, diverse Farmhäuser wurden zu luxuriösen Unterkünften umgebaut. Obwohl es auf dieser Höhe nicht so warm ist, steht meist ein Swimming Pool zur Erfrischung zur Verfügung. Beim abendlichen Buffet biegen sich die Tische unter internationalen und tropischen Köstlichkeiten. Und nach dem Essen geht es natürlich, bewaffnet mit warmen Decken, zum allabendlichen Lagerfeuer, wo die Sensationen des Tages ausgetauscht werden. Bei wolkenlosem Himmel strahlt und glitzert der südliche Sternenhimmel mit aller Kraft. Ein Erlebnis, das für immer in Ihrem Gedächtnis gespeichert bleibt. Zusätzlich zu den zahllosen Fotos, die Sie geschossen haben.

4. Landschaften

Auch wenn die Landschaft auf den ersten Blick etwas eintönig wirkt – meilenweite Grassteppe mit ein paar vereinzelten Euphorbien und wenigen Akazienbäumen, macht das dem echten Safarifan wenig aus, da die Grassavanne endlos mit Wildtieren aller Art getüpfelt ist. Der Vorteil der offenen Savanne ist, dass sich die Tiere nicht verstecken können. Sie scheinen das auch gar nicht zu wollen, denn sie nehmen die Safarifahrzeuge in aller Gelassenheit hin. Vor allem bei den Löwen hat man oft das Gefühl, dass sie sich für Fotos in Positur werfen. Wer sich genauer umsieht, entdeckt, vor allem am Kraterrand, Busch- und Heideland mit Resten von beeindruckenden immergrünen Bergwäldern. Dort halten sich übrigens gerne die Leoparden auf, die einzigen Raubkatzen, die ihre Beute auf Bäume schleppen, um sie vor „Mitessern“ zu schützen.

5. Ngorongoro Krater Safari und baden

Sie haben die Big Five auf Ihrer Liste der Urlaubsträume abgehakt, Sie haben überwältigende Tier- und Naturerlebnisse genossen, nun fehlt nur noch der Traumstrand. Da drängt sich die Trauminsel Unguja (Sansibar) auf. Ein perfekter Mix aus Kultur und Strand. Bummeln Sie durch die engen verwinkelten Gassen von Sansibars Altstadt, ein UNESCO Weltkulturerbe, und bewundern Sie verfallene und renovierte Paläste, nehmen Sie einen Drink auf einer der vielen Dachterrassen und genießen Sie den Blick über die vielfältige Dachlandschaft und das Meer. Die Insel ist begrenzt von zahllosen Stränden, die alle den Titel Paradiesstrand verdienen. Sie müssen sich nur noch entscheiden, ob Sie lieber den Sonnenaufgang an der Ostküste oder den Sonnenuntergang an der Westküste bewundern wollen. Neben Erholung im weißen Sand, unter Kokospalmen und an türkisfarbenem Wasser gibt es jede Menge Möglichkeiten zum Wassersport. Sansibar hat einen Ruf als Kitesurfer Paradies und bietet großartige Schnorchel- und Tauchplätze. Fahren Sie mit einem Dhow, den traditionellen Segelbooten, die schon seit Jahrhunderten die Welt umsegeln und driften Sie im Monsunwind an der Insel entlang oder in den atemberaubenden Sonnenuntergang.

Beste Reisezeit Ngorongoro Krater Safari
,
Auf Ngorongoro Krater Safari Tours kommt es natürlich immer auf das Wetter an. Obwohl gelernte Reisende oft die Erfahrung machen, dass jedes Wetter seine Highlights hat. Auf Safari Tour Ngorongoro Krater sind Sie mit zwei Regenzeiten konfrontiert. “Long Rains“ im April und besonders im Mai und “Short Rains“ im Oktober und November. Meist handelt es sich um kurze Schauer, die sich genauso schnell wieder verziehen, wie sie aufgezogen sind. Und wenn es am östlichen Kraterrand regnet, kann am westlichen die Sonne scheinen. Das sind die Tropen. Die für die Safari Ngorongoro Krater beste Reisezeit ist am Ende der Regenzeiten, wenn alles noch viel saftiger und grüner ist, als in der Trockenzeit.

Wenn Sie beim Urlaub im Ngorongoro Krater Safari und baden kombinieren wollen, interessiert Sie auch das Klima in Sansibar. Dort ist die beste Reisezeit von Juni bis Oktober und von Dezember bis Februar/März. Die Regenzeit ist aber auch hier kein wirkliches Problem, denn die Schauer kommen schnell und werden vom Monsunwind ebenso schnell wieder weiter getrieben.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen

Ngorongoro Krater Erfahrungen unserer Reisenden

Stefan W., August 2019

Leonie hat immer sehr zeitnah auf unsere Mails geantwortet und ist auf alle unsere Wünsche eingegangen. Ihre Tipps haben die Reise zu einem tollen Erlebnis gemacht!

Rolf Alfred U., August 2019

Planung ,Vorbereitung und Durchführung der Safari waren excellent. Auch erwähnenswert in der Vorbereitung das hohe Maß an Flexibilität und Hilfsbereitschaft des Teams in Deutschland bei der Zahlungsabwicklung. Die ausgewählten Lodges zeigten die ganze Bandbreite von Luxus bis extremer Freundlichkeit des Personals. Jedoch gelang es dem Personal in der Madera Valley Lodge nicht uns mit warmen Wasser auf dem Zimmer zu versorgen (es war eher eiskalt) und angesichts der Tatsache , dass man das Leitungswasser im Bad nicht zum Zähneputzen benutzen sollte, wäre entsprechende Menge an Trinkwasser auf dem Zimmer sowie Gläser dazu angemessen gewesen. Bei den anderen Lodges war dies selbstverständlich.Unser Safariführer und Fahrer Ole war genau der richtige Mann für unser Team; sehr kenntnisreich und auch erfolgreich im Bemühen uns viele Safarihighlights , als auch Dinge des täglichen Lebens in T. nahe zu bringen. An Ole ein aufrichtiges Danke für seine Arbeit. Unsere Fitness wurde allerdings etwas getestet, da das zur Verfügung gestellte Fahrzeug gefühlt das Älteste unter allen angetroffenen Fahrzeugen war und entsprechend unserem Alter etwas Neueres besser getan hätte (mit z.B. Griffen zum Einsteigen oder ebenem Mittelgang zum besseren Stehen).

Fazit: Ausgesprochen interessant gestaltete Safari mit vielen guten Erlebnissen. Danke!

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen
Benedikt V., Juli 2019

Leonie war eine super Ansprechpartnerin für uns bei der Planung der Reise. Wir waren uns im Vorfeld nicht sicher, was wir überhaupt wollten bzw. hatten auch noch andere Reiseveranstalter angefragt, da es auf diesem Sektor und gerade für Tansania Hunderte zu geben scheint. Im Endeffekt haben wir per Bauchgefühl für Leonie entschieden und da lagen wir goldrichtig. Sie ist schnell und unkompliziert auf unsere Wünsche und Änderungen eingegangen, wir konnten Sie mehrfach per Whatsapp kontaktieren und sie hat alle Fragen beantwortet. Gerade in den letzten Tagen vor Abreise war das sehr gut und hilfreich. Die gesamte Organisation vor Ort war top! Kein einziges Mal haben wir uns unwohl gefühlt. Wir konnten uns zurücklehnen und die Reise genießen.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen
Adrian M., Juni 2019

Dieser Reisende hat eine 5-Sterne-Bewertung gegeben.

Tatjana, April 2019

Leonie hat sich während der Planung und Buchung unserer Reise sehr viel Zeit für unsere Wünsche genommen und uns eine individuelle Familienreise zusammengestellt. Alles hat perfekt funktioniert und wir hatten eine tolle erlebnisreiche wunderschöne Safari- und Badereise in Tansania. Die Betreuung vor Ort durch Corinna und ihren Mann war sehr professionell, nett und hilfreich.

Weiterlesen Weiterlesen Weniger Anzeigen